Führungen

Von April bis Oktober regelmäßig an jedem 3. Sonntag im Monat nach der "Kirche im Grünen" gegen 11.45 Uhr, Dauer ca. 1 Std. 

Für interessierte Gruppen (Geburtstage, Hochzeiten, Jahrgänge, Jubiläen, Ausflüge, Schulklassen, Firmenveranstaltungen, etc.) bieten wir auch Führungen nach Vereinbarung an.
Schicken Sie uns eine Anfrage per Mail - wir melden uns bei Ihnen.

Burgvögte und Festungskommandanten auf dem Hohenneuffen

Zuerst hießen die obersten Befehlshaber auf der Burg Burgvogt, später, ab 1562, Hauptmann und im 17. Jahrhundert dann Kommandant. Zunächst waren dies nur Männer von Adel, danach zum großen Teil Bürgerliche, manchmal sogar von sehr geringem Stande. Im 18. Jahrhundert erhielten ausnahmslos höhere Offiziere die Kommandantenstelle.

*) waren Burgvogt / Kommandant auf mehreren Festungen. Kursiv = nicht sicher (?) = ungeklärt

 

HOHENNEUFFEN IN BESITZ DER GRAFEN / HERZÖGE VON WÜRTTEMBERG

 

1365 Heinrich von Hailfingen, erster namentlich bekannter Vogt

1432 Hermann von Sachsenheim, Burgherr (?)
1462 Hans d.Ä. Späth von Sulzburg-T(h)umnau
1478 – 1482 Hans Späth von S(ch)ülzburg, derselbe wie der Vorgänger (?)
1478 – 1484 Conrat (Konrad) von Hofen (1482 – 1485)
1486 (1485) Wilhelm von Sperwerseck (Sperberseck)
1488 (1490) Fri(e)drich von Sachs(s)enheim
1492 – 1499 Konrad Thumb von Neuburg
1499 Caspar (Kaspar) Becker, der erste Bürgerliche!
1504 – 1507 Michael von Freyberg
1514 Michael von Freyberg
1514 – 1519 Wolf von Neuhausen
1519 – 1522 Sebastian Emhart*, kaiserlicher Hauptmann
1522 Claus von Baldeck
1524 Hans Dietrich von Westerstetten, im Bauernkrieg getötet
1525 Claus von Grafeneck, vom Schloßberg Dettingen
1525 – 1531 Jörg (Georg) von Ehingen, Sohn des bekannten Ritters Georg von Ehingen
1532 Wilhelm Fetzer (Vetzer) von Oggenhausen, von Österreich eingesetzt
1534 Berthold (Berchtold) Schilling von Canstatt, gest. 1552 / 53
1540 (1538) Jakob Rös(s)ler von Tübingen
1540 Balthasar Gaupp
1543 – 1551 Veit Schön(er), von Straubenhart
August 1548 – Oktober 1551 Zeit der Besatzung durch spanische Truppen
1550 – 1552 Hans Kaiser, genannt „Affenhans", von Zaisersweiher
1560 (1564) Augustin Schlitzer (Augustin Schmid?)
1572 – 1573 Christian Lelin
1581 – 1586 Peter Wide(n)mann*, von Kirchheim, vorher dort Burgvogt
1586 – 99 (95) Hans Jakob Rathgeb (Rottgeb), Hauptmann, vorher „Trabantenhauptmann" in Stuttgart
1599 – 1606 Johannes Kies(s) (Köss), Hauptmann, Schreiner in Waiblingen

1606 (07) – 09 Johann Köllin (Keller), Hauptmann, von Lustnau
1609 – 1610 Hans Conrad Pre(t)zger (Bretzger), von Cannstatt
1609 (10) – 16 Melchior Rathgeb*, Hauptmann
1616 – 1617 Johann(es) Werthwein*, Hauptmann, von Gmünd
1617 – 1619 Jakob Baur*, Burgvogt
1619 – 1628 Johannes Werthwein*, Hauptmann – neue Wachordnung 1628
1628 – 1635 Johann Philipp Schnurm, Hauptmann, von Nagold, übergibt die Burg kampflos (?)
1635 Philipp David
1635 – 1639 Kaiserliche Garnison unter Oberkriegs-Kommissär Fues von Österreich
1639 Der Hohenneuffen wird an Württemberg zurückgegeben.
1639 Georg Joh. Friedrich von Ragowitz, Hauptmann, Forstmeister in Kirchheim (?)
1639 – 1640 Gottfried Holtzmüller*, Obristleutnant
1640 – 1645 Michael Hitzler, Hauptmann, von Heidenheim
1645 – gest. 46 Johann Conrad (Konrad) Schmierer, Hauptmann, Vogt in Böblingen
1647 Adam Hiller, Vogt und Vizekommandant
1647 – 1656 Georg Joh. Friedrich von Ragowitz, Hauptmann, Forstmeister, siehe 1639
1656 – 1668 Andreas Heilemann (Hailemann, Heilmann)*, Hauptmann
1668 – 72 (75) Christoph Ludwig Moser von Filseck, Hauptmann
1672 (75) – 77 Johann(es) Friedrich Neumann, Hauptmann
1678 (77) – 88 Johann Wolfgang Waldenberger (Waldenburg), Rittmeister, von Aschaffenburg
vor 1688 Magnus Gerhard Schwoll (Schmoll) von Falkenberg, Hauptmann
1688 – 1690 Matthias von Jost (Joset, Josoth), Major (Obristwachtmeister)
1690 Magnus Gerhard Schwoll, Hauptmann, in Beuren beerdigt
1690 (3) – 1701 (1698) Johann(es) Georg Schwan(n), Leutnant / Hauptmann, Forstmeister in Zwiefalten erhält
1693 David Roth*, Obristleutnant und Kriegsrat, als Oberkommando

1701 – 1719 Johann Georg Christoph (Christian?) Beer, Hauptmann
1702 – 1708 (15) Johann Joachim Buck*, Obristleutnan, als Oberkommando
1708 (15) – 1719 Johann Adam Krummholtz (Krumpholtz)*, Major, als Oberkommando
1719 – 1736 Caspar Otto Ferdinand von Zabelditz (Zabeltitz)*, Obrist
1736/7 – 1743 Johann(i) Anton (von) Herbort, Obristleutnant, aus Bern, gest. 1757
9. 5. 1742 Hauptmann und Interimskommandant Hüllweck (?)
1743 – 1744 Johann Wilhelm von Glaubitz, Major
1744 – 1758 Martin Christoph Schul(t)z (Schütz) von Anhalt-Dessau, Obristleutnant / Major
1758 Johann Christoph David von Le(a)ger, Obrist, von Brenz
1758 – gest. 73 Gustav Sigmund von Kessel, Obristleutnant, von Breslau
1774 – 1775 unbesetzt, Georg Adam Späth, Vizekommandant
1775 – 1776 Philipp Friedrich von Rieger*, Obrist, von Stuttgart
1776 – 1788 Jens (Hans) August von Cran(t)zburg (Kransberg), Obristleutnant (Wachtmeister), aus Dänemark
1788 – gest. 89 Matthäus von Sche(e)ler, Obristleutnant, von Herzlinshofen bei Memmingen
1789 – 1799 Freiherr Gustav Ernst Julius Philipp Wilhelm von Stetten, Major, Obristleutnant (1790), von Buchenbach; der letzte Kommandant auf dem Hohenneuffen. Er muß seine Wohnung 1792 wegen Baufälligkeit nach Kirchheim verlegen.
1797 Im Rastatter Kongreß fordert Napoleon die Zerstörung der Feste.

28. 8. 1801 Auf herzoglichen Erlaß wird der Hohenneuffen aufgegeben und geschleift, d.h. zum Abbruch freigegeben.