Führungen

Von April bis Oktober regelmäßig an jedem 3. Sonntag im Monat nach der "Kirche im Grünen" gegen 11.45 Uhr, Dauer ca. 1 Std. 

Für interessierte Gruppen (Geburtstage, Hochzeiten, Jahrgänge, Jubiläen, Ausflüge, Schulklassen, Firmenveranstaltungen, etc.) bieten wir auch Führungen nach Vereinbarung an.
Schicken Sie uns eine Anfrage per Mail - wir melden uns bei Ihnen.

Vortrag „Owen einst. Leben in einer kleinen Stadt"

Einladung zum Vortrag „Owen einst. Leben in einer kleinen Stadt."

Im Jahre 1261 wurde unser Nachbarort Owen erstmals urkundlich als Stadt erwähnt. Somit kann Owen in diesem Jahr sein 750jähriges Jubiläum zur Stadterhebung feiern. Im Rahmen dieses Jubiläums findet am jetzigen Freitag, dem 21. Oktober 2011, im Herzog-Konrad-Saal in Owen der o.g. Vortrag statt, gehalten von dem bekannten Historiker und Landeskundler Prof. Sönke Lorenz. In der extra herausgegebenen Broschüre der Stadt Owen heißt es dazu:

 

„Als zu einem unbekannten Zeitpunkt, den die Forschung um die Mitte des 13. Jahrhunderts vermutet, die Herzöge von Teck neben ihrem Dorf Owen eine Stadt anlegen ließen, da war die große Zeit der mittelalterlichen Städtegründungen schon vorbei. Mit anderen Worten: die Herzöge von Teck kamen zu spät – wie sie denn auch bereits zwei Generationen später zu den Verlierern der Geschichte gehörten, ihre Rechte und Besitzungen anderen überlassen mußten und bald ganz von der Bildfläche verschwanden. In gewisser Weise teilte die kleine Stadt unterhalb der Teck das Schicksal ihrer Herren, führten doch nicht Handel, Handwerk und Gewerbe zu einem glanzvollen wirtschaftlichen Aufschwung des neuen Gemeinwesens, sondern bestimmten weiterhin die Sorgen und Nöte agrarisch wirtschaftender Menschen den Alltag. So geht es in dem Vortrag weniger um die Geschichte der Herrschaft, als um den Versuch, die vormaligen Lebensbedingungen und Lebensumstände der Einwohner von Owen plastisch nachzuzeichnen."

Diese Beschreibung erinnert doch in Vielem an die Stadtwerdung von Neuffen, und ganz ähnlich wird auch der Alltag der Neuffener Bürger damals gewesen sein. Deshalb laden die Hohenneuffen-Burgführer zum Besuch dieses sicherlich auch für Neuffener informativen Vortrags ganz herzlich ein. Zur Bildung von Fahrgemeinschaften wäre es jedoch von Vorteil, sich unter Telefon 7792 bei Gerd Güttler bis Freitag, 12.00 Uhr, verbindlich anzumelden. Abfahrt am Neuffener Kelterplatz wird um 18.15 Uhr sein; der Vortrag beginnt um 19.00 Uhr.

Angesprochen sind wie immer alle Burgführer, deren Freunde und die Mitglieder des Stadt- und Kulturrings Neuffen sowie alle an Geschichte interessierten Bürger aus Neuffen und Umgebung.